Gemischte Langquaider Tennis-Bilanz

Langquaid. (zei) Drei von vier Langquaider Tennis-Teams waren am Wochenende im Einsatz, erzielten eine durchwachsene Bilanz und beendeten in zwei Fällen schon die Saison.

 

TC Grün-Weiß Teisnach - Herren 30 8:1 (17:6 / 94:62)

Mit der zu erwartenden Niederlage kehrten die Herren 30 vom verlustpunktfreien Mit-Tabellenführer TC GW Teisnach zurück. Doch das Resulatat täuscht über den wahren Spielverlauf hinweg, denn in vier, dann im Match-Tiebreak negativ endenden Partien waren die Laabertaler auf Augenhöhe, um dann doch als Verlierer den Platz zu verlassen. So zogen Stefan Stummer, Manuel Lugauer und Korbinian Bimmerle im Entscheidungssatz hauchdünn den Kürzeren, während bei Stefan Burzler und Hans Bügl gegen den Gegner an diesem Tag kein Kraut gewachsen war. Lediglich der sich immer mehr steigernde Roland Glier sorgte knapp für den Ehrenpunkt zum 1:5 nach den Einzeln. In den Doppeln war die Luft raus, es setzte drei Niederlagen, lediglich Bimmerle / Bügl wurde noch ein Satzgewinn zugestanden. Nun kommt es am 13. Juli zur abstiegsentscheidenden Begegnung beim TC Ittling.

 

Herren 55 - TC Blau-Weiß Landshut 3:3 (8:8 / 59:56)

Ein Spitzenspiel präsentierten die Herren 55 gegen den punktgleichen Verfolger aus der Bezirkshauptstadt. Auf den beiden Spitzenrängen mussten sich die Einheimischen nach gewonnenem ersten Satz gegen Rudolf Haderstorfer bzw. Markus Brümmer noch den spielstarken Blau-Weißen beugen, ehe Enzo di Varano und Josef Kreif die Begegnungen auf den Rängen drei und vier für sich entscheiden konnten und somit vor den abschließenden Doppeln alle Möglichkeiten offen hielten. Doch auch hier teilten sich die beiden Konkurrenten die Punkte, so dass der Erfolg im Match-Tiebreak durch Langquaids Einser-Doppel das Remis sicherte, da Di Varano / Kreif gegen Brümmer / Holstege nichts ausrichten konnten. Damit belegen die Mannen um Topspieler Ludwig Klingshirn zum Saisonende einen ausgezeichneten zweiten Rang in der ersten Bezirksliga.

 

Herren 60 - TC Grün-Rot Kelheim 6:0 (12:0 / 73:29)

Etwas unter Wert geschlagen wurden die ersatzgeschwächten Grün-Roten aus Kelheim von den komplett antretenden Gastgebern, die damit mit einem guten dritten Rang in der Bezirksklasse 1 abschlossen. Auch wenn den Kreisstädtern kein Satzgewinn gelang, in den Einzeln machten Helmut Wagner Peter Forster und Bernhard Ziegler Fritz Eichenseer das Siegen schwer und Werner Brückl musste seine Partie gegen Christian Hart im zweiten Satz wegen einer Verletzung abbrechen. Den vierten Einzelpunkt steuerte Martin Krug gegen Heiner Volkmann bei. In den Doppeln war der Widerstand der Kelheimer weitgehend gebrochen, so dass sie auch hier Halbritter / Hart und Weinfurtner / Zeilhofer die Punkte überlassen mussten.

Leave a reply