Niederlage beschert Herren 30 den Abstieg

 

Langquaid. Die Herren 30 des TC Langquaid - im letzten Jahr aufgestiegen - müssen in den sauren Apfel des Abstiegs beißen. Die knappe 4:5-Niederlage beim TC Ittling ließ die ohne Markus Nathmann angereisten Glier-Mannen auf den vorletzten Tabellenplatz in der Bezirksklasse 1 zurückfallen. Die letzte Partie war allerdings heiß umkämpft, die Laabertaler wollten beim Tabellendritten überraschen und hatten gegen die in Bestbesetzung antretenden Hausherren nach den Einzeln auch noch alle Möglichkeiten. Drei Siegen durch Stefan Stummer gegen den 20 jahre jüngeren Sebastian Schmid (2:6 / 6:2 / 11:9), durch Manuel Lugauer gegen Maximilian Krinner (6:1 / 6:1) und durch Korbinian Bimmerle gegen Christian Glemnitz (7:6 / 6:4) standen dabei drei klare Langquaider Niederlagen gebenüber. Nachdem das Einser-Doppel ebenso deutlich an die Ittlinger gegangen war, sorgten Manuel Lugauer / Roland Glier gegen Matthias Kloc / Richard Bock im Match-Tiebreak für den 4:4-Ausgleich und für aufkommende Hoffnungen. Nun lastete auf dem Doppel Stefan Burzler / Korbinian Bimmerle der Druck des Gewinnen-Müssens. Sie entschieden auch mit 6:3 den ersten Satz für sich, doch dann wandte sich Fortuna dem Ittlinger Doppel Ludwig Leibl / Stefan Nagengast zu, die sich mit 6:4 im zweiten Satz und 11:9 im Match-Tiebreak durchsetzten und die Gäste eine Klasse tiefer schickten. Der Konkurrent SV Essenbach war durch einen 6:3-Erfolg beim Schlusslicht TC Steinach noch an den Langquaidern vorbeigezogen.

Leave a reply